logo-j-a-trans

Veranstaltungen 2016

Für mehr Information bitte auf die Daten klicken.

25. September 2016, Düsseldorf

Einladung
 
Brunch und Vortrag mit Dr. Mahdi Rezai

"Operative Therapie des Mammakarzinoms"

 
Gynäkologe und ein absolute Koryphäe auf dem Gebiet des Brustkrebses
Seit 2015 auch Träger des Bundesverdienstkreuzes

am 25.9.2016 um 11.00 Uhr
 
Hotel Innside by Melia
Derendorfer Allee 8, 40476 Düsseldorf
Bitte geben Sie im Navigationssystem die "Rheinmetall Allee" ein!

mahdi-rezai

Dr. Mahdi Reza Gynäkologe mit Schwerpunkt Brustkrebs.ist Gründungsmitglied der Internationale Sinologie Initiative gegen Brustkrebs, hat er die 1. Düsseldorfer Brustkrebs-Konferenz ins Leben gerufen.

Ein Symposium mit mehr als 1.400 nationalen und internationalen führenden Medizinern, Initiator des größten internationalen Brustkrebs-Kongresses in Deutschland.

Ab 2000 initiierte und organisierte er den 1. Patientinnenkongress: „Düsseldorfer Brustkrebs-Informationstag“ für Betroffene und Angehörige mit bis zu 1.000 Teilnehmern. Im gleichen Jahr war er Initiator und Gründer des Westdeutsches Brustzentrums (WBC) in Zusammenarbeit mit der Uni Düsseldorf (zwecks Benchmarking), in dem Daten zu Brustkrebs gesammelt und dokumentiert werden. 253 Kliniken hinterlegen hier anonymisiert Qualitätssicherungsdaten ihrer behandelten Fälle,

Am 04.07.2003: Gründer der Rezai Stiftung e.V. Afghanistan Herat

2015 bekam er das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Es gibt noch viel zu wissen über diesen außergewöhnlichen engagierten und aktiven Arzt und Wissenschaftler.

Es erwartet uns sicher ein spannender Vortrag.

Diese Fortbildung wurde der Ärztekammer zur Zertifizierung eingereicht. Bringt bitte eure Barcodes mit.

Eintritt:
Mitglieder 10,-€uro pP
Nichtmitglieder 30,- €uro pP

Im Anschluss daran findet eine Mitgliederversammlung mit Neuwahl der Vorstandes statt.

Einladung zur Mitgliederversammlung und Wahlen

Die Tagesordnung:

Top:

  1. Wahl des Wahlleiters und Protokollführers
  2. Bericht der Präsidentin 
  3. Bericht des Schatzmeisters 
  4. Entlastung des Vorstandes
  5. Neuwahl des Vorstandes 
  6. Sonstiges

Jedes Mitglied, das an einer Mitarbeit im Vorstand interessiert ist und laut Satzung berechtigt ist, möchte sich am 25.9.2016 zur Wahl stellen.

Cora Rimoczi Bundesverband Jüdischer Mediziner e.V.

- Vorsitzende-

26.Juni 2016 - Vortrag, Düsseldorf

 

Einladung
Vortrag und Brunch

Hotel Innside by Melia Derendorfer Allee 8, 40476Düsseldorf Bitte geben Sie im Navigationssystem die "Rheinmetall Allee" ein! 

26.6.2016 um 11.00 Uhr
 
Freiheit und Sicherheit - Kein Widerspruch! 
 
 
tl_files/j-a-neu/images/stefan-kramer.jpg 
 
Vortrag von und mit Stefan J. Kramer,
Präsident des  Amtes für Verfassungsschutz  in Thüringen
 
Der 47-Jährige,aufgewachsen im westfälischen Siegerland, SPD-Mitglied, ist ein hochpolitischer Mensch. 
Beim Zentralrat, hat er 1998 als persönlicher Referent des damaligen Vorsitzenden Ignatz Bubis angefangen. 
Er war von 2004 bis Januar 2014 Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland und Leiter des Berliner Büros des European Jewish Congress.
Seit 1. Dezember 2015 ist er Präsident des Amtes für Verfassungsschutz Thüringen
 
Nun soll er einen Nachrichtendienst leiten? Von einer "irren Wendung" schrieb die taz. Für die Berliner Zeitung ist dies die Pointe: "Ein deutscher Jude (ist) demnächst zuständig für die Aufräumarbeiten in einer vom NSU verursachten Trümmerlandschaft.“
Diese Fortbildung wurde der Ärztekammer zur zertifizierung eingereicht. Bringt bitte eure Barcodes mit.

Eintritt: Mitglieder 10,-€uro pP, ,Nichtmitglieder 30,- €uro pP
 
Cora Rimoczi
-Vorsitzende-

3. März 2016, Düsseldorf

Einladung

„Helfen und Heilen.

Jüdische Düsseldorfer Frauen 1933-1945“

Vortrag zur Ausstellung mit Angela Genger


am Sonntag,den 6.3.2016
Brunch und Vortrag um 11.00 Uhr
Hotel Innside by Melia
Derendorfer Allee 8,40476 Düsseldorf
(Bitte geben Sie im Navigationssystem die "Rheinmetall Allee" ein!)

Frau Genger wurde 2015 von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit dem Verdienstorden des Landes NRW ausgezeichnet.

Angela Genger studierte Geschichte, Politik und Erziehungswissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und arbeitete anschließend am Institut für Friedensforschung in Münster, wo sie sich mit historisch-politischer Friedenserziehung und Bildungsarbeit beschäftigte. 1980 wurde sie Leiterin der Alten Synagoge Essen.

Sie leitete als Gründungsdirektorin die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf. Hier forschte sie zur Geschichte der Düsseldorfer Juden und deren Deportation in die Ghettos, zu Verfolgung und Widerstand.
Darüber hinaus führte sie zahlreiche Interviews mit Holocaust-Überlebenden in aller Welt und veröffentlichte deren Erinnerungen, Tagebücher oder Briefwechsel.

Anmeldung erforderlich unter Mail: rimoczi-hnodr@gmx.de bis zum 29.2.2016.

Kosten

Mitglieder              10,- €uro pP Nichtmitglieder   29,-€uro pP

Die Veranstaltungen wurden bei der Ärztekammer zur Zertifizierung eingereicht.Bringt bitte eure Barcodes mit.


Wir freuen uns auf euch.

Cora Rimoczi-

-Vorsitzende-

24. Februar 2016, Düsseldorf

Einladung

Sonntag, den 14.2.2016

Brunch und Vortrag um 11.00 Uhr

Hotel Innside by Melia Derendorfer

Allee 8, 40476 Düsseldorf

(Bitte geben Sie im Navigationssystem die "Rheinmetall Allee" ein!)

„Juden in der Bundeswehr - Eine Karriere“

mit Oberst i.G. Dr. Gideon Römer - Hillebrecht

 

Dr. Gideon Römmer-Hillebrecht ist Jahrgang 1965, verheiratet, 6 Kinder (9-30Jahre, Tochter Yael z.Z.in Israel) lebt aktuell in Frankfurt.

1984 Eintritt in die Bundeswehr, 1988 Studium der Rechtswissenschaften. 2000 Abschluss der Generalstabsausbildung (Bestenauswahl) an der Führungsakademie der Bundeswehr.

Als Kommandeur erfolgt der Einsatz als Führer der Deutschen Kontingenteinheiten (Verbund aller Unterstützungs- und Kampfunterstützungseinheiten) in Kabul in Afghanistan.

Dr. Gideon Römer-Hillebrecht ist Vorsitzender und Gründungsmitglied des Bundes jüdischer Soldaten.

Sein neuestes Projekt, zusammen mit dem israelischen Fotokünstler Rafael Herlich, ist die Fotowanderausstellung deutsch-jüdische Soldaten. Zwischen Ausgrenzung, Vernichtung und Integration. Eine Retrospektive.“

Anmeldung erforderlich unter Mail: rimoczi-hnodr@gmx.de bis zum 09.02.2016

Kosten Mitglieder 10,- €uro pP, Nichtmitglieder 29,-€uro pP

Die Veranstaltungen wurden bei der Ärztekammer zur Zertifizierung eingereicht. Bringt bitte eure Barcodes mit.

Wir freuen uns auf euch.

Cora Rimoczi

Vorsitzende