logo-j-a-trans

Veranstaltungen 2005

Für mehr Information bitte auf die Daten klicken.

23. Januar 2005 - Vortrag und Brunch, Düsseldorf

Brunch und Vortrag von Leo Sucharewicz, Dipl.sc.pol.
Sonntag, den 23. Januar
11.30 Uhr - ca. 14.00 Uhr

Fluchtwanderung oder Bürgerlicher Kompromiss – 2 Szenarien zur politischen Entwicklung der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland.



Leo Sucharewicz studierte Wirtschaft und Politische Psychologie.

Praxis (u.a.):
    Politischer Referent für das Europaparlament
    Lehrauftrag Universität München
    1.400 Seminare und Trainings zum Themenspektrum
    Rhetorik / Medien / Sprache / PR / NO-Politik

Spezialgebiete:
    Politische Rhetorik
    Sprachpsychologische Wirkungen
    Integrierte Rhetorik

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung der Firma Dexcel-Pharma statt. Der Eintritt ist für Mitglieder kostenlos.

Nichtmitglieder zahlen 25,-Euro pro Person.

5. Mai 2005 - Vortrag und Brunch, Düsseldorf

EINLADUNG ZUM BRUNCH UND VORTRAG


Sonntag 8.05.2005
um 13.00 Uhr in Düsseldorf


Nach dem Brunch beginnt der Vortrag.

Thema : Körpersprache im Alltag des Mediziners

Referentin : Maria Thanhoffer

Körpersprachespezialistin,Unniversitätsassistentin von Samy Molcho an der Universität für Musik und darstellende Kunst,Max-Reinhardt-Seminar Wien.Körpersprache-Seminare für Teinehmer aus Wirtschaft,Medizin,Pädagogik und Therapie.

Gesichtsausdruck,Körperhaltung,Bewegungsablauf:in jeder Sekunde sendet der Körper Signale.wer die Wirkung der eigenen Körpersprache und die des Gegenüber richtig einschätzen will,hat es leichter bei der Kommunikation.

Eintritt :
Mitglieder und Familienangehörige  10,00 €
Nicht Mitglieder  25,00 €

12. Mai 2005 - ILI - Tag, Düsseldorf

Israel-Tag, 12. Mai 2005, 17.00 Uhr,
    Düsseldorf, Schadow Platz    


Der Israel Tag soll Politik, Medien und Gesellschaft zeigen: Für Israel empfinden viele Menschen Loyalität, Solidarität und Sympathie. Menschen, die sich durch Medien nicht manipulieren lassen, durch Terrordrohungen nicht einschüchtern lassen und die politisch nicht korrumpierbar sind.
2005 feiern wir Israels Geburtstag am 12. Mai bundesweit bereits in 20 Städten, europaweit in 30. Unser Ziel: 200 Städte bis 2010. Damit wird der Israel Tag zu einer starken, jährlichen Manifestation.
In Deutschland wird der Israel Tag von über 50 Gruppen, Organisationen, Verbänden und Gemeinden organisiert, darunter christliche, jüdische, politische und gesellschaftlich engagierte. Der gemeinsame Nenner: Israel mit allen Kräften zu unterstützen. Touristisch, wirtschaftlich, politisch und informationspolitisch.
Koordiniert wird der Israel Tag von ILI - I Like Israel Movement. ILI stellt ein umfassendes Material- und Service-Paket bereit: Broschüren, Poster, give aways, Programmkonzepte, Pressearbeit und Projektberatung.
Je mehr Städte und Gruppen sich beteiligen, desto deutlicher wird die Botschaft gehört: Viele stehen an Israels Seite. Viel mehr, als viele Medien meinen. Unser Appell: "Mach mit!``, richtet sich an alle, die Israel im Herzen tragen und sich für eine demokratische und friedliche Entwicklung im Nahen Osten einsetzen.


ILI - I LIKE ISRAEL  - ili@il-israel.org

24.-26. Juni 2005 - Reise nach Budapest

Budapest-Reise vom 24. - 26.Juni 2005

Einen ausführlichen Reisebericht haben wir als PDF-Datei in 2 Teilen zum Lesen oder Ausdrucken bereitgestellt.

Hier ist   Teil 1  .
Hier ist   Teil 2  .